Sirenenalarm in Lassee und Loimersdorf. Die Mitglieder der Feuerwehr Lassee können sich gar nicht von den Einsätzen erholen.

" Florian 13: Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person für Lassee auf der L4 Richtung Loimersdorf,... am 13.01.2018 um 14.57 Uhr... Info eine Person eingeschlossen......" so die Meldung auf den Handy´s und Pagern.

Zur Info ein Sirenensignal dauert 15 Sekunden und 45 Sekunden alle 3!

Die Olympischen Spiele kommen erst! Aber die ersten Mitglieder waren nach nicht einmal 30 Sekunden im Feuerwehrhaus!!!

Das neue Tanklöschfahrzeug und das Löschfahrzeug rückten in "olympischen Rekord" zum Einsatzort aus.

Vor Ort war ein verunfallter PKW in Seitenlage und die Lenkerin aus dem Bezirk Bruck an der Leitha war in ihrem Gurt oben gefangen.

Ein Feuerwehrmitglied stieg in das Fahrzeug und stützte die verunfallte Person, während diese von den anderen Mitgliedern über die Seitenscheibe befreit werden konnte.

Sofort waren auch die ersten First Responder der Rettung hier und kümmerten sich um die gerettete verunfallte Person. In der Zwischenzeit waren auch die Mitglieder der Feuerwehr Loimersdorf, die Johanniter und das Notarztteam Hainburg eingetroffen. Nach einer Erstuntersuchung konnte die verunfallte Person in häusliche Pflege entlassen werden.

Die Unfallstelle wurde natürlich abgesichert und das Fahrzeug wieder aufgestellt. Nachdem es aus dem Feld geborgen und mit dem Hochdruckrohr gewaschen wurde, konnte es sicher gestellt werden.

Anschließend musste die stark verschmutzte Straße gereinigt werden.

Nach einer guten Stunde rückten die Feuerwehren wieder ein und stellten die Einsatzbereitschaft her. Hoffentlich kehrt jetzt wieder eine Pause ein!

Eingesetzt waren:

Feuerwehr Lassee mit 16 Mitgliedern und 4 Fahrzeugen

Feuerwehr Loimersdorf mit 12 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen

Polizei Lassee mit 2 Beamten

Johanniter Orth und Notarztteam Hainburg sowie 2 First Responder.

Text und Fotos: FFLassee

 

Man glaubt es kaum, aber schon wieder der nächste Unfall. Dieses Mal wurden die Mitglieder der Feuerwehr Lassee am Donnerstag, den 11. Jänner 2018 um 07.36 Uhr auf die L5 Richtung Leopoldsdorf kurz nach der Ortsausfahrt alarmiert.

Was war hier geschehen? Eine PKW Lenkerin war in der Kurve von der Fahrbahn abgekommen und im Feld gelandet. Das Fahrzeug wurde vorne beschädigt.

Die Unfallstelle abgesichert und dieses Mal mit dem Schlupf am Fahrzeug montiert und raus damit.

Wieder einmal mussten mit dem Hochdruckrohr die Reifen des Fahrzeuges gereinigt werden. Die herumliegenden Teile wurden eingesammelt.

Nach 45 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Eingesetzt waren die Polizei Lassee mit 2 Beamten und die Feuerwehr Lassee mit 5 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen.

Text und Fotos: FFLassee

 

Und schon wieder....... dachten sich die Mitglieder der Feuerwehr Lassee am Mittwoch, den 10. Jänner 2018.

"Verkehrsunfall auf der L 4 zwischen Lassee und Loimersdorf......." so lautete die Meldung am Pager und den Handy´s!

Am Freitag, den 05.01.2018 wurden wir um 11.03 Uhr, am 05.01.2018 um 21.17 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung laut vorigem Bericht und am 10.01.2018 um 13.04 Uhr und um 15.29 Uhr auf die gefürchtete Strecke alarmiert.

13.04 Uhr 2 Fotos

15.29 Uhr 2 Fotos, ähnliches Fahrzeug und fast die selbe Stelle!

Der Verkehr wurde an der Unfallstelle wechselweise angehalten, die Unfallstelle abgesichert. Das neue Tanklöschfahrzeug konnte mit der Seilwinde in Stellung gebracht werden und raus mit den Fahrzeugen. Da die Erde sehr weich ist, mussten die Räder der Fahrzeuge und die Straße gewaschen werden. Anschließend konnten die Fahrzeughalter ihre Fahrt wieder fortsetzen. 

Die Polizei Lassee war mit 2 Beamten im Einsatz.

Wir bitten alle Autofahrer in dieser gefährlichen Kurve die Geschwindigkeit zu reduzieren und hoffen auf "keine" weiteren Einsätze auf dieser gefährlichen Strecke.

Text und Fotos: FFLassee

 

Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Die Feuerwehr Lassee wurde kurz nach der Mitgliederversammlung zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die L4 im Gemeindegebiet von Lassee alarmiert.

Nach dem raschen Eintreffen am Einsatzort wurde unverzüglich mit dem hydraulischen Rettungsgeräten mit der Menschenrettung aus dem schwer verformten Fahrzeug begonnen. Die Notärztin führte die Erstversorgung durch während auf der Fahrerseite von der Feuerwehr Lassee weitere Massnahmen zur Befreiung der verunfallten Person getroffen werden.

 

Nachdem die Person aus dem Fahrzeug befreit werden konnte wurde diese im Rettungsauto weiterversorgt. In der Zwischenzeit unterstützte uns die Feuerwehr Loimersdorf auch beim Ausleuchten des Hubschrauberlandeplatzes.

Für die Fahrzeugbergung wurde das Wechselladefahrzeug der Feuerwehr Engelhartstetten angefordert.

Die Zusammenarbeit unter den Firstrespondern, der in Lassee neu stationierten Rettungsmannschaften des RK Grossenzersdorf, des Notarztteams aus Hainburg und Christophorus 2, der Polizei Lassee und der Feuerwehren Lassee, Loimersdorf und Engelhartstetten hatte sehr gut funktioniert.

Die Feuerwehr Lassee spricht den Angehörigen ihr aufrichtiges Beileid aus.

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Am 05.01.2018, gegen 21.10 Uhr, lenkte ein 38-jähriger Mann seinen Pkw im Bezirk Gänserndorf auf der L 4, von Lassee kommend in Fahrtrichtung Loimersdorf. Nach einer leichten Rechtskurve kam der Fahrzeuglenker aus bisher unbekannte Ursache auf der feuchten Asphaltfahrbahn ins Schleudern, woraufhin der Pkw mit der Fahrerseite letztlich gegen einen Baum prallte. Der Lenker wurde eingeklemmt und musste von der freiwilligen Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Aufgrund der schweren Verletzungen wurde er mit dem Rettungshubschrauber Hubschrauber "Christophorus 2" in das UKH Wien Meidling geflogen. Am Pkw entstand Totalschaden.

Nachtrag:

Zu der Presseaussendung über den Verkehrsunfall mit Eigenverletzung vom 06.01.2018, 06:19 Uhr wird ergänzt, dass der 38-jährige Fahrzeuglenker am 06.01.2018 um 00:46 Uhr seinen Verletzungen erlegen ist.

 

Eingesetzt waren:
Freiwillige Feuerwehr Lassee
Freiwillige Feuerwehr Engelhartstetten
Feuerwehr Loimersdorf
Rotes Kreuz Groß-Enzersdorf
Rotes Kreuz Hainburg an der Donau
Christophorus2
Polizei Lassee

Bericht: FF Lassee und Presseaussendung der Polizei Niederösterreich
Fotos: FF Lassee

Den hoffentlich letzten Einsatz für dieses Jahr konnten wir vor kurzem beenden! 🚒👩🏼‍🚒

Gegen 18.30 Uhr wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf die L5 zwischen Lassee und Leopoldsdorf alarmiert.

Ein Pkw konnte rasch aus seiner misslichen Lage gezogen werden.

Mit dem Hochdruck-Rohr wurde noch eine Schnellwäsche durchgeführt und anschließend konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Somit beenden wir das Jahr 2017 mit 107 Einsätzen.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! 🎆🍾

Text und Foto: FFLassee

Auch das ist Weihnachten!

Am Heilig Abend wurde die Feuerwehr Lassee um 19.13 Uhr zu einem Kleinbrand in einem Wohnhaus alarmiert.

Mittels der Wärmebildkamera wurde der Brandherd, Kamin und der Ofen kontrolliert.

Nachdem der Einsatz rasch beendet werden konnte, war noch Zeit für ein Mannschaftsfoto.

Wir wünschen noch einen besinnlichen Abend! 🎄🚒👨🏼‍🚒

Text und Fotos: FFLassee

 

 

Nachdem wir in den letzten 2 Wochen zu drei Fahrzeugbergungen, drei Kanaleinsätzen und einer Straßenreinigung nach verlorenem Saatgut alarmiert wurden, folgt schon wieder der nächste Einsatz.

Bei den meisten Mitgliedern war am Freitag, den 8. Dezember 2017 das Mittagessen schon angerichtet, als plötzlich um 11.29 Uhr die Sirenen heulten.

Eine Hausbesitzerin nahm "schwarze Rauchwolken" wahr, welche vom Kellerfenster ausgedrungen sind und wählte sofort den Notruf.

...

Binnen kürzester Zeit rückte das voll besetzte Tanklöschfahrzeug, gefolgt vom Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung zum Einsatzort aus.

Während der Fahrt rüsteten sich 3 Mitglieder mit den Atemschutzgeräten aus.

Mittels Wärmebildkamera und Hochdruck-Schnellangriff ging der Trupp vor und konnte rasch einen Ofen als Brandherd ausfindig machen.

Durch rasches Eingreifen konnte schlimmeres verhindert werden, da sich das Feuer immer weiter ausgebreitet hatte.

Nachdem der Ofen und die Umgebung abgelöscht wurden, wurde der Keller mit dem Druckbelüfter "rauchfrei" gemacht.

Nach einer guten Stunde konnten wir ins Feuerwehrhaus einrücken.

Text und Foto: FFLASSEE

Ein echter Klassiker "Fahrzeugbergung für Lassee auf der L4 Lassee Richtung Loimersdorf am 21.11.2017 um 14.36 Uhr........"

Heuer bereits zum sechsten Mal wurden wir zu dieser Einsatzadresse alarmiert. (Die Spuren in den Äckern um diese Kurve zeigen, dass es hier aber öfter als nur diese sechs Mal zu Ausrutschern gekommen war.)

Was war geschehen? Eine PKW Lenkerin aus dem Bezirk Gänserndorf war mit einem PKW Lenker aus dem Bezirk Gänserndorf kurz nach einer Kurve zusammengeprallt. Dabei wurde der PKW Lenkerin die Fahrertüre ausgerissen und dem entgegen gekommenen PKW das rechte Vorderrad usw. schwer beschädigt.

Unsere Aufgaben beschränkten sich auf die Absicherung der Unfallstelle, Reinigen der verschmutzten Fahrbahn, die herumliegenden Teile wurden eingesammelt und der Verkehr musste Wechselweise geregelt werden. Die verunfallten Personen wurden zum Glück nur leicht verletzt. Die beiden schwer beschädigten Fahrzeuge wurden verladen und gesichert abgestellt. Ein PKW musste mittels der Seilwinde aus dem Acker gezogen werden.

Nach ca. 2 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Wieder einmal hatten die Schutzengel des gesamten Bezirkes alle Hände voll zu tun, dass dieser Unfall so glimpflich ausgegangen ist.

Text und Foto: FFLassee (Für weitere Fotos war leider keine Zeit!)