Die letzte Woche ist sicher ein Kandidat für eine starke Woche. Anbei folgt eine Auflistung der geleisteten Tätigkeiten.

1) Vom Donnerstag, den 7. Juli bis Sonntag, den 10. Juli 2016 waren zehn Jugendmitglieder und 2 Betreuer am Landesjugendlager in Amstetten. Hier folgt noch ein detailierter Bericht.

 

2) Zwei verstopfte Kanäle sorgten am Montag, den 11. Juli um 10.59 Uhr für den Einsatz der Ratte und unserem TLF.

3) Nach einem Tag Erholung musste natürlich der voll beladene Anhänger vom Jugendlager ausgeräumt werden. Alles fand seinen richtigen Platz und die Reinigung des Zeltes war sehr wichtig. Dies wurde am Dienstag, den 12. Juli von 18 bis 20.30 Uhr erledigt.

4) Nach dem Starkregen von Dienstag Nacht ereilte uns die Meldung am Mittwoch, den 13. Juli um 08.32 Uhr über eines überfluteten Gebäudes. Rasch rückte eine Mannschaft mit den erforderlichen Geräten zum Auspumpen aus.

5) So manches Eigenheim war schon finster und sehr viele Leute waren auch schon in der Tiefschlafphase. Doch die Mitglieder der Feuerwehr wurden am Mittwoch, den 13. Juli um 21.57 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf die L3008 Richtung Haringsee mit der Meldung PKW gegen Baum alarmiert.

Ein slowakischer PKW Lenker verlor in einer Kurve die Herrschaft über sein Fahrzeug und prallte gegen den Baum. Der PKW sowie der Baum wurden bei diesem "Parkversuch" schwer beschädigt. Der Lenker blieb zum Glück unverletzt.

6) In den Ferien werden unsere "FF LA Fighter" zur Truppmannausbildung vorbereitet. Am Donnerstag, den 14. Juli von 19 bis 21 Uhr erfolgte diese Übung. Die Jugendlichen konnten in einer praktischen Übung mit teils Theorie einiges neues dazulernen.

7) "Fahrzeugbergung mit Betriebsmittelaustritt auf der Oberen Hauptstraße..." sorgte am Freitag, den 15. Juli um 10.19 Uhr für den nächsten Einsatz. Was war hier passiert: Ein PKW Lenker war nach dem verlassen einer Parknische über eine Verkehrsinsel gefahren. Ja wenn hier nicht noch dazu ein großer Stein gelegen wäre, hätte es ja auch kein Problem gegeben. Jedoch "sprang" der PKW auf den großen Stein, das Fahrzeug war auf diesem aufgesessen und blockierte somit eine komplette Fahrspur.

Ausgeflossene Flüssigkeiten wurden gebunden und der PKW mittels des Spreizers angehoben. Der etwa 30cm hohe Stein konnte hervorgeholt und der PKW gesichert abgestellt werden.

Ein herzliches Dankeschön an einen namentlich unbekannten vorbeifahrenden PKW Lenker: Dieser hatte bereits die Unfallstelle hervorragend mit Pannendreieck, Verkehrsleitkegel und Warnweste bekleidet abgesichert!  

8) Vier Mitglieder waren nach dem letzten Einsatz noch mit nachfüllen der Ölbindemittel beschäftigt ereilte die Feuerwehr um 11.37 Uhr die nächste Meldung. Kanalgebrechen im Erholungszentrum. Wieder rückte das TLF mit der Ratte und Mitarbeitern der Gemeinde zum Einsatzort aus. Nach 1,5 Stunden konnten hier 2 starke Verklausungen gelöst und der Kanal wieder freigemacht werden.

Nach diesen harten Tagen hoffen wir auf ein ruhiges Wochenende.

Text und Fotos: FFLassee, Daniel Wirth

 

 

Vergangenen Samstag, den 20. Februar 2016, unternahmen wir einen Ausflug zum Eislaufplatz nach Matzen. Michael Aichinger, Niklas Brenner, Christoph Danis, Tobias König und Alina Schumacher sowie die beiden Jugendbetreuer Maggie und Christian Gasselich genossen das Eis laufen bei strahlendem Sonnenschein.

 

Es wurde nicht nur im Kreis gefahren, ein Teil spielte Eis Hockey gegen andere Jugendliche, auch Geschwindigkeitsübungen sowie diverse Teambewerbe (mit Pirouette oder mit Pinguin) wurden absolviert.

Die Feuerwehrjugend Lassee schlug sich ganz wacker am Eis, lediglich das Bremsen ohne Aufprall an die Bande sollte noch erlernt werden. J

 

Diese Einheit war der Abschluss von Maggie Gasselich als Feuerwehrjugendbetreuerin, da sie mit Anfang März einen Job bei der Europäischen Union als Übersetzerin antreten wird und sie dafür ihren Wohnsitz nach Trier in Deutschland verlegen wird.

 

Im Namen der Feuerwehrjugend Lassee möchte ich mich herzlichst für ihre unzähligen Stunden bedanken, in denen sie mit viel Kreativität, Backkunst und Spaß stets die Kinder zu begeistern wusste.

 

 

Schaumangriff – Jetzt wird’s seifig

 

Vergangenen Freitag, den 04.09.2015 wurde ein Versprechen vom Jugendführer an die Feuerwehrjugend Lassee eingelöst. Dank des noch warmen Tages war es möglich, einen Schaumangriff beim Jugendzentrum den angehenden Florianis näher zu bringen.

Die Annahme war, dass das Fußballtor ein PKW war und in Flammen steht. Binnen kurzer Zeit bauten die Feuerwehrjugend Kids Alina Schuhmacher, Christoph Danis, Florian Schreiner, Michael Aichinger, Niklas Brenner, Pascal Frank und ein „Gast aus der Nachbarschaft“, Manuel Paukowitsch unter Anleitung des Feuerwehrjugendhilfsführers Mark Krauss eine B-Löschleitung vom TLFA-4000 weg auf.

Nach einer B-Länge wurde fachmännisch gemäß Angriffsbefehl ein Verteiler gesetzt, am 1. Rohr eine Wasserleitung mit Mehrzweckstrahlrohr und Hohlstrahlrohr betrieben und am 2. Rohr die Schaumleitung aufgebaut, welche mit Mittelschaumrohr als auch mit Schwerschaumrohr abwechselnd im Einsatz war.

Durch diese Übung konnte der Nachwuchs den praktischen Unterschied sowohl zwischen den Strahlrohren auf der Wasserseite als auch auf der Schaumseite austesten. Nach gut einer Stunde war die Übung beendet, die Geräte wieder in den richtigen Fächern des Tanklöschfahrzeuges versorgt.

Im Anschluss begann die „Schaumparty“, die Kids genossen den warmen Schaum und auch die Jugendführer bekamen ihren Schaum ab. ;-)

Nach einer gründlichen Reinigung der „Schaummenschen“ rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein, versorgten die Geräte, füllten die aufgebrauchten Schaummittel wieder auf und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Nach der Abtrocknung der Feuerwehrjugendmitglieder und einer Nachbesprechung über das Gelernte war die Einheit zu Ende und ein gelungener, lehrreicher als auch lustiger Tag, gingzu Ende.

Bei dieser Einheit war auch Tobias König das erste Mal bei der Jugendfeuerwehr dabei, er wurde unter Anleitung seiner jungen Kameraden nach dem Motto „Einer für alle und alle für einen“ gleich voll in die Übung integriert und vergnügte sich auch im anschließenden Schaumbad.

Falls auch du mindestens 11 Jahre jung bist, wissbegierig und an Kameradschaft und Spaß interessiert bist, dann melde dich doch einfach bei der Feuerwehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

Text und Foto:FFLassee/Gassi

 

Noch wenige Stunden und dann geht es schon los.

Unsere Jugendlichen freuen sich schon! Der Anhänger ist vollbeladen und um 05.30 Uhr wird am Donnerstag, den 09.07.2015 das MTF samt Anhänger in Richtung Wolfsbach bei Amstetten starten.

Lageraufkleber 2015
43. Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend
in Wolfsbach
Nähere Infos und der jeweilige Tagesbericht sind auf der Homepage der Feuerwehrjugend unter
http://www.jugend.feuerwehrjugend-noe.at/ nachzulesen.
Text: FF Lassee

Abschnitts-Feuerwehrjugend-Bewerb des Abschnittes Groß-Enzersdorf in Rutzendorf - Toller 2. Platz

Gemeinsam mit der Feuerwehrjugend Loimersdorf stellen wir eine Wettkampfgruppe die aus 9 Personen besteht.

Unsere jungen Burschen wurden monatelang für den Wettkampf von den Jugendausbildern LM Christian Gasselich und V Manfred Schwandl (FF Loimersdorf) vorbereitet.

...

So machten sich unsere Jungen Stefan Degold, Christoph Danis, Florian Schreiner, Michael Aichinger, Niklas Brenner und Pascal Frank unter der Aufsicht von den Jugendbetreuerhelfern Michael Ordelt und Mark Krauss vergangenen Samstag (30.5.) um 9.00 Uhr auf den Weg nach Rutzendorf.

Dort konnte unsere Gruppe ihr Können unter Beweis stellen und holte in der Wertungsklasse „Bronze / Gäste“ den hervorragenden 2. Platz!!!

Nach dem erfolgreichen Vormittag machten wir bei der Heimfahrt einen Stopp in der Pizzeria. Der Pokal wurde dann im Feuerwehrhaus sicher in einem Schrank abgestellt.

Text und Fotos: FF LASSEE

An einem trüben Sonntag Vormittag Ende März 2015 wurde in Schönfeld der Wissenstest der Feuerwehrjugend abgehalten.

204 Teilnehmer von 38 Jugendgruppen von 44 Feuerwehren des Bezirkes nahmen erfolgreich daran teil.

Unsere Jugendgruppe, bestens vorbereitet von Jugendführer Christian Gasselich und seiner Schwester Maggie sowie der Unterstützung von Mark Krauss, konnten auf 7 Stationen ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellen.

Die Disziplinen sind in 2 Hauptgruppen in Wissenstestspiel von 10 bis unter 12 Jahren und in Wissenstest von über 12 Jahren bis 16 Jahren unterteilt.

Die Jugendmitglieder der FF Lassee traten in den Disziplinen Wissenstest Bronze und Silber über 12 Jahren erfolgreich an.

Bronze: Niklas Brenner, Stefan Degold und Florian Schreiner

Silber: Michael Aichinger, Christoph Danis, Pascal Frank und Alina Schuhmacher 

Aufgrund eines zwischenzeitlichen Feuerwehreinsatzes in Lassee konnte kein Gruppenfoto gemacht werden. Dieses wird aber nach der Abzeichenübergabe nachgereicht!

Das Kommando der Feuerwehr Lassee gratuliert allen Jugendmitgliedern zu den hervorragenden Leistungen!

Text und Fotos: FF Lassee

Verunfalltes Auto vor dem Pfarrhof – Von dieser Übungsannahme gingen am Sonntag, den 19. Oktober, die Mädchen und Buben der Feuerwehrjugend aus. Sie bewiesen nicht nur, dass sie trotz ihres jungen Alters bereits Experten für Erste Hilfe sind, sondern auch, dass sie ein verunfalltes Auto wie die "Alten" verladen können, wie auf den folgenden Bildern zu sehen ist:

 

Text und Fotos: Jugendbetreuer Lassee

Schneller, höher, weiter – und am Schluss noch ein Selfie.

 

Wie jedes Jahr fuhr die Feuerwehrjugend auch heuer wieder in den Prater und ließ dort nichts aus: von der Geisterbahn über das Riesenrad und den Sombrero bis zur Black Mamba war alles dabei.

 

Nicht allen gefiel dasselbe, doch bei einem waren sich unsere sechs Feuerwehrjugendmitglieder einig: Am liebsten (und am öftesten) fuhren sie mit den Go-Karts.

 

Und weil es endlich aufgehört hatte zu regnen und die Sonne vom Himmel schien, überredeten die Jugendlichen das Betreuerteam zu einer Fahrt auf der Wasserrutsche. Nass wurden dabei nur die beiden Betreuer.  

 

Zum Schluss versuchten wir noch ein Selfie zu machen, doch sechs Feuerwehrjugendmitglieder und zwei Betreuer auf ein Bild zu bekommen ist leichter gesagt als getan. Geklappt hat’s dann doch – und das Resultat ist hier zu sehen:

Text: Maggie, Fotos: Selfie!