Schneller, höher, weiter – und am Schluss noch ein Selfie.

 

Wie jedes Jahr fuhr die Feuerwehrjugend auch heuer wieder in den Prater und ließ dort nichts aus: von der Geisterbahn über das Riesenrad und den Sombrero bis zur Black Mamba war alles dabei.

 

Nicht allen gefiel dasselbe, doch bei einem waren sich unsere sechs Feuerwehrjugendmitglieder einig: Am liebsten (und am öftesten) fuhren sie mit den Go-Karts.

 

Und weil es endlich aufgehört hatte zu regnen und die Sonne vom Himmel schien, überredeten die Jugendlichen das Betreuerteam zu einer Fahrt auf der Wasserrutsche. Nass wurden dabei nur die beiden Betreuer.  

 

Zum Schluss versuchten wir noch ein Selfie zu machen, doch sechs Feuerwehrjugendmitglieder und zwei Betreuer auf ein Bild zu bekommen ist leichter gesagt als getan. Geklappt hat’s dann doch – und das Resultat ist hier zu sehen:

Text: Maggie, Fotos: Selfie!